• Daniel Heidrich

    Unternehmer mit Leidenschaft und Verstand. Als Wirtschaftsingenieur mit Erfahrungen in diversen Großkonzernen war ihm schnell klar, dass der Mittelstand der Ort ist, an dem man die eigene Vorstellungskraft durch Tatendrang in die Realität überführen kann.

    Als externer Unternehmensnachfolger trat er 2007 der EBK Gruppe bei und übernahm diese mit Martin Lehmann 2014. Durch den gesellschaftlichen Wandel der Wende als Mensch und die Wirtschaftskrise 2009 als Führungskraft geprägt, ist die Transformation von Organisationen das Thema seines Lebens.

    Als Gründer von LeitArt schuf er sich einen Raum, um Unternehmensführung, Management und Wirtschaft frei denken zu können. Eine Zukunft mit Chancen für jeden ist so erstrebenswert, dass er seine unternehmerischen Freiheiten und Möglichkeiten nutzt, mit LeitArt einen kleinen Beitrag hierfür zu leisten. Daniel ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

    CEO
    –––
    Dipl. Wirt.-Ing.
    –––
    Management-Support
    Best Practice

  • Martin Lehmann

    Unternehmen und ihre Zahlen haben Martin schon immer begeistert. Was steckt hinter den Zahlen? Womit hängen sie zusammen? Wie können sie beeinflusst werden? Diese Begeisterung führte Martin als Controller zur EBK Gruppe.

    Auf dem Weg zum Gesellschafter und Geschäftsführer der EBK Gruppe kam die Begeisterung, ein eigenes Unternehmen zu gründen und weiterzuentwickeln, hinzu. Die Herausforderung bestand darin, Unternehmensdaten nutzbringend, effizient und ästhetisch aufzubereiten, um schnellere und bessere Entscheidungen zu ermöglichen.

    LeitArt verkörpert die Antwort auf diese Herausforderung. Martin ist stolz, ein Gründungsmitglied der LeitArt zu sein und die Entwicklung aus nächster Nähe beobachten zu dürfen. Er ist verheiratet und Vater einer Tochter.

    CFO
    –––
    Dipl. Wirt.-Ing.
    –––
    Best Practice
    Controlling & Finanzen

  • Prof. Dr.-Ing. Martin Pohlmann

    Martin bildet, mit seiner mehr als 20-jährigen Erfahrung in Industrie und Wissenschaft, einen der Eckpfeiler der LeitArt. Mit Begeisterung gibt er sein Wissen an unser Team aus jungen Querdenkern weiter.

    Bereits als junger Projektingenieur und später als Führungskraft in diversen mittelständischen Unternehmen und Konzernen hat er sich intensiv mit Prozessen, Strategien und Methoden sowie deren sinnvoller Verknüpfung über IT-Werkzeuge auseinandergesetzt. Als Mitgründer der LeitArt sowie Professor für Supply Chain Management, Produktion & Logistik ist es Martins Antrieb, theoretisches Wissen nutzenstiftend in abwechslungsreichen Anwendungssituationen weiterzuentwickeln.

    Mit der LeitArt gelingt ihm die Verknüpfung von Theorie & Praxis. Martin ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen.

    SC & Lean Management
    –––
    Prof. Dr.-Ing.
    –––
    Supply Chain Management
    Produktion & Logistik

  • Paul Barkey

    Seit weit mehr als einem Jahrzehnt führt Paul Menschen und Organisationen durch Krisen, Anpassungsprozesse und Entwicklungsphasen. Als Mitbegründer der LeitArt trägt er maßgeblich dazu bei, dem "Sinn der Sache" auf der Spur zu bleiben.

    Seit seinem Studium der Soziologie hat er auch im Arbeitsalltag - in seinem und dem seiner Kunden - die Erfahrung gemacht, dass wahre Leistungsbereitschaft und -fähigkeit nur dann entsteht, wenn der Mensch emotional und rational einen Sinn sieht, "sich zu bewegen". Das richtige (sinnvollste) Maß an Transparenz auf emotionaler und rationaler Ebene ist dazu zwingend erforderlich. Dies auf beiden Ebenen zu generieren sowie diese optimal im Unternehmen zu kommunizieren, ist Pauls professionelle Leidenschaft.

    In der LeitArt kommt er dieser vorrangig auf Gesellschafterebene strategisch aber auch zunehmend operativ bei Kunden nach. Kurzum: Er macht Sinn, oder?

    Head Management Coach
    –––
    Dipl. Soziologe
    –––
    Management-Training
    Unternehmenskommunikation

  • Sebastian Nädtke

    Sebastian ist einer der Mitgründer der LeitArt. Bereits während Schule und Studium begeisterte er sich für neue Technologien und deren praktische Anwendung. Neben dem Studium zum Wirtschaftsingenieur absolvierte Sebastian verschiedene Praktika im In- und Ausland.

    Über seinen Wunsch Erfahrung im Mittelstand zu sammeln, kam er zur EBK Gruppe, um dort Business Intelligence zur Unternehmenssteuerung zu implementieren. Neugier, Agilität und Selbstbestimmtheit motivierten Sebastian gemeinsam mit Partnern die LeitArt zu gründen.

    Seit Herbst 2015 verantwortet er das operative Geschäft der LeitArt und betreut Kunden mit den Schwerpunkten Finance, Controlling sowie Supply Chain Management. Sebastian ist verheiratet und Vater eines Sohnes.

    CEO / Business Analyst
    –––
    M. Sc. Wirt.-Ing.
    –––
    Controlling & Finanzen
    Prozessmanagement

  • Alexandra Bruchmann

    Alexandra begann ihr Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der FH Hannover im Bereich E-Technik, wo sie bereits erste Erfahrungen in der Anwendung neuer Technologien sammelte. Nach erfolgreichem Bachelorabschluss wechselte Sie für ihren Master an die HTW Berlin.

    Über eine Werkstudententätigkeit bei der EBK Gruppe gelangte sie schließlich, als Mitarbeiterin der ersten Stunde, zur LeitArt. Alexandra ist als Solution Developerin für die Entwicklung von Applikationen sowie für die Projektleitung in den Bereich Produktion & Supply Chain Management zuständig.

    An der LeitArt schätzt Alexandra besonders die Vielfalt an spannenden und herausfordernden Aufgaben sowie die Arbeit in agilen Teams mit flachen Hierarchien.

    Solution Developer
    –––
    M. Sc. Wirt.-Ing.
    –––
    Data Warehouse
    Produktion & SCM

  • Martin Willöper

    Martin liebt es, digitale Produkte von der ursprünglichen Problemstellung, über die Konzeption und Entwicklung, bis zum fertigen Ergebnis zu begleiten. Als ehemaliger Bankkaufmann liegt sein Fokus in den Bereichen Finance & Controlling. Kombiniert mit einem Masterstudium zum Wirtschaftsingenieur verfügt Martin über tiefgreifendes Prozess-Know-How.

    Martin zeichnen seine Liebe zum Detail sowie seine Designaffinität aus. Unsere Kunden schätzen an Martin besonders, dass er als Quereinsteiger in der IT-Branche fachspezifische Details verständlich vermitteln kann.

    Data Scientist
    –––
    M. Sc. Wirt.-Ing.
    –––
    Kennzahlensysteme
    Controlling & Finanzen

  • Lars Münzberg

    Lars ist unser Technologie-Experte. Er ist spezialisiert auf moderne Web- & und Datenbankentechnologien. Sein fachübergreifendes Wissen und Know-How hilft uns für komplexe Herausforderungen, einfache Lösungen zu finden.

    Lars testet regelmäßig neueste Technologien auf ihre Praxistauglichkeit, um unsere Kunden zu Gewinnern der Digitalisierung zu machen. Derzeit befasst Lars sich mit den Themen Machine Learning & Big Data. Er hat einen Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen an der HTW Berlin absolviert.

    Querdenken, agiles Handeln und flache Hierarchien motivieren Lars, bei LeitArt zu arbeiten.

    Technology Specialist
    –––
    B. Sc. Wirt.-Ing.
    –––
    Web- & Datenbankprogrammierung
    Machine Learning & Big Data

  • Zlatko Gatev

    Zlatko fasziniert die Idee, durch Kombination verschiedener IT-Instrumente wertvolles Wissen aus Unternehmensdaten zu generieren. Gemeinsam mit Prof. Dr. Pohlmann hat Zlatko eine neuartige Methode zur Portfolioanalyse entwickelt, die bisherigen Verfahren überlegen ist.

    An der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin wird diese Methode bereits im Rahmen von Lehrveranstaltungen zum Supply Chain Management gelehrt. Bevor Zlatko zur LeitArt kam, hat er als Praktikant und Projektmitarbeiter Erfahrung bei verschiedenen Firmen gesammelt.

    Inspiriert durch seine Leidenschaft für Fotografie und Design, legt Zlatko bei seiner Arbeit viel Wert auf Ästhetik und Usability. Zlatko ist verheiratet und Vater zweier Töchter.

    Solution Architect
    –––
    M. A. Wirt.-Ing.
    –––
    UX-Design
    Beschaffung

  • Von der Idee zur Gründung

    Die größte Krise der neuen Wirtschaftsgeschichte war der Anlass in der EBK Gruppe über die Ökonomie und die Unternehmensführung von Morgen nachzudenken. Businesspläne, Innovationsprozesse und Managementmethoden großer Unternehmensberatungen funktionierten nicht mehr. Es galt ein agiles und flexibles Unternehmen aufzubauen, in dem jeden Tag die Strategie und die Zukunftsvision verändert werden kann. Für die Fähigkeit eine Organisation permanent und gezielt zu transformieren, braucht es relevante Informationen zur richtigen Zeit. Die Intuition war kein guter Ratgeber in einer Zeit als nichts mehr so war wie es schien. Es brauchte noch 4 Jahre bis aus den neuen Ansätzen, Lösungen wurden.

  • Gründung

    Ideen und Innovationen brauchen einen „eigenen“ Raum, um sich zu entfalten und zu wachsen. Die Gründung der LeitArt war die konsequente Entscheidung, ein Innovationslabor für praktische Digitalisierungsstrategien zu schaffen. Lösungen aus der Praxis für die Industrie und den Mittelstand verfügbar zu machen, ist der Motor des Spin Offs LeitArt. LeitArt ist eine Abkürzung für die Kunst des Steuerns und gleichzeitig eine definierte Tier- und Pflanzenart, die besonders empfindlich auf Umwelteinflüsse reagiert. An der Leitart kann man die Veränderung des Lebensraums besonders gut beobachten.

  • Das Team und die Partner der ersten Stunde

    Die Unternehmer der EBK Gruppe, Professoren und Studenten der HTW Berlin sowie gestandene Berater begannen, die ersten praktischen Lösungen für die EBK, bito AG und die Unbelievable Machine Company zu programmieren. Gemeinsam mit Soziologen und Psychologen galt es, die gewohnte Art der IT Branche in Frage zu stellen und neu zu denken.

  • Erstes Forschungsprojekt…

    Gemeinsam mit dem Rolfs Lab der Humboldt Universität, forschte die LeitArt an der Wahrnehmung komplexer Darstellungsformen. Der Versuch einen Zusammenhang zwischen dem individuellen Werte- und Kultursystems der Benutzer von IT Systemen und deren Interpretation von Informationen zu messen, ist nicht gelungen. Als ein Komplementärergebnis konnte jedoch ein Zusammenhang zwischen Art der Fragestellungen und optimaler Form der Ergebnisvisualisierung nachgewiesen werden.

  • Alles ist nur ein Spiel – Die Entdeckung des „Homo Ludens“

    Gamification im Controlling und im Unternehmen ist nicht nur ein Trend, sondern die Möglichkeit vom Spieltrieb des Menschen zu lernen, wie man ein Unternehmen der Zukunft gestalten kann. LeitArt wird Teil des Forschungsbeirats des Ludo Leist Projektes der Hochschule für Wirtschaft und Recht unter der Leitung von Prof. Dr. Avo Schönbohm.

  • Die Geburtsstunde der Sinnkennzahl

    Der Sinn ist das verbindende Element von Systemen. Wenn es gelingt den Sinn des Individuums mit dem Sinn des Unternehmens zu verknüpfen, sind motivierte und zufriedene Mitarbeiter das Ergebnis. Die LeitArt prägte als erstes den Begriff der Sinnkennzahl, mit der die individuellen Interessen der Mitarbeiter mit der Unternehmensstrategie verbunden werden.

  • Von Kontext und Beobachtungskennzahlen

    Die Beobachtung und Interpretation einer Situation ist maßgeblich beeinflusst vom Beobachtungskontext. Die Prägung des Begriffes Kontextkennzahlen ist die systematische Antwort der LeitArt auf die Frage nach der möglichst objektiven Interpretation einer Entscheidungssituation. Erst die vollständige Einbettung einer Information in Ihre Umwelt, macht eine valide Entscheidung möglich.

  • Die Kompetenzillusion

    Auf dem Industrieforum in Wolfsburg 2015 hielt Daniel Heidrich einen vielbeachteten Vortrag zur Unternehmensführung der Zukunft. „Auf Basis dessen, was wir wirklich wissen, ist es absurd, wie fest wir an unsere Überzeugungen glauben“ (Daniel Kahnemann). Die Unternehmensführung auf Basis von Informationen und Wahrscheinlichkeiten ist dem intuitiven Management und Führen überlegen. Nach allem, was die Wissenschaft uns verrät, muss das Management von heute seinen eigenen Einfluss auf den Erfolg des Unternehmens ernsthaft hinterfragen.

  • Unternehmen 4.0

    Unternehmen 4.0 ist die Verknüpfung aller gewonnenen Erkenntnissen von LeitArt. Wir sind bereit für interessante Projekte aus der Welt von Morgen. LeitArt bietet erstmalig seine Dienstleistungen dem Partnernetzwerk an und versucht spannende Projekte für die Zukunft herauszufiltern, um den Mittelstand für die Digitalisierung zu wappnen.

  • UI Recording

    Gemeinsam mit unserem Projektpartner Unity AG entwickelt die LeitArt ein einzigartiges Konzept, um Unternehmensberatungsprozesse und ihre Ergebnisse anfassbar zu machen. Am Ende eines Beratungsworkshops entsteht ein visueller Prototyp einer Kennzahlen- und Beobachtungsumgebung, die allen Prozessbeteiligten ein Bild vom Ergebnis liefert. Vom Visual Recording beeinflusst, kreieren wir eine neue Form des Rapid Prototypings in der IT.

  • Disruptive Impact

    LeitArt und das Berliner Start Up uberMetrics entwickeln eine Messumgebung, in der über automatisierte Szenarien der Einfluss disruptiver Innovationen auf Geschäftsmodelle permanent überprüft werden kann. Der Entwicklungsprototyp wird für die Automobilindustrie erstellt, da hier die nächste große Transformation einer gesamten Branche zu erwarten ist.

  • Berliner Innovationslabor ist seiner Zeit immer noch voraus

    Nachdem es LeitArt gelungen ist, das gesamte mittlere Management von Unternehmen zu automatisieren und den Menschen ihre Freiheit im Denken zurückgegeben hat, arbeitet es schon wieder an der Revolution der Unternehmensführung. Alle 50 Freidenker der LeitArt, sind der Überzeugung, dass Unternehmen, die ausschließlich der Sinnmaximierung unterliegen, das nächste große Ding der Okönomie der 2020er Jahre werden.

LeitArt Facts

Erfolgreiche
Kundenprojekte
BI Applikationen
Prozent Hingabe

Partner-Netzwerk

Wir sind immer auf der Suche
nach neuen Talenten!

Offene Stellen

Entwickler Business Intelligence QlikView (m/w)

Über uns:

Als mittelständischer Innovationstreiber im Bereich Business Intelligence und Unternehmenssteuerung gehören verschiedenste Anwendungsbereiche wie Finance/Controlling oder Supply Chain Management zu unseren Kernthemen. Unsere Lösungen unterstützen renommierte Kunden auf Grundlage einer fundierten Informationsbasis, bessere Entscheidungen zu treffen.

Wir bauen unser Team weiter aus und bieten Ihnen die Möglichkeit, in einem agilen Team aus jungen Querdenkern spannende Kundenprojekte umzusetzen.

Unser Angebot:

Nach einer intensiven Einarbeitung und dem fachlichen und technischen Ausbau Ihrer Ausgangskenntnisse haben Sie die Möglichkeit, sich zum BI-Architekten weiterzuentwickeln. Durch moderate Reisetätigkeit und flexible Arbeitszeiten ist die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben kein Widerspruch. Ihr zukünftiges Arbeitsumfeld ist geprägt von flachen Hierarchien, kurzen Entscheidungswegen und zahlreichen Fortbildungsmöglichkeiten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns Sie kennenzulernen und erwarten Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.

Ihre Aufgaben:

  • Abbildung fachlicher Fragestellungen unserer Kunden in KPI‘s
  • Erstellung von Mechanismen zur Extraktion von Daten aus Fremdsystemen
  • Erstellung analyseorientierter Datenmodelle
  • Erstellung von analyseorientierten Berichten auf Basis von QlikView und QlikSense
  • Beratung unserer Kunden bei der architektonischen Gestaltung von BI-Lösungen auf QlikView- oder QlikSense-Basis
  • Selbstständige Abwicklung von Kundenprojekten

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Analytisches und lösungsorientiertes Denkvermögen
  • Kenntnisse in der Datenmodellierung sowie in SQL
  • Idealerweise Erfahrung in der Umsetzung von BI-Lösungen (z.B. Qlikview, SAP BO)
  • Hohe soziale Kompetenz
  • Fließend Deutsch in Wort und Schrift

Interesse geweckt?